MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Sarah Wiener

deutsche Fernsehköchin und Gastronomin
Geburtstag: 27. August 1962 Halle/Westfalen
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 28/2012 vom 10. Juli 2012 (hy)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 18/2013


Herkunft

Sarah Wiener wurde am 27. Aug. 1962 in Halle/Westfalen als zweites von drei Kindern des Literaten, Kulturphilosophen, Jazzmusikers und Kybernetikers Oswald Wiener (geb. 1935 in Wien) sowie der Künstlerin Lore Heuermann (geb. 1937 in Münster) geboren. Die Ehe ihrer Eltern wurde 1964 geschieden. Mit ihren Geschwistern Una und Adam wuchs W. bei der Mutter in Wien auf. W.s Vater, bekannt unter dem Namen "Ossi", war Mitglied der ab 1954 formierten "Wiener Gruppe" von Schriftstellern. In den 70er Jahren ging er als Kneipier nach Berlin-Kreuzberg. 1980-1985 studierte er an der TU Berlin Mathematik und Informatik, promovierte und siedelte 1986 nach Kanada (Dawson City, Yukon Territory) über. 1992-2004 war er Professor für Poetik und künstlerische Ästhetik an der Kunstakademie Düsseldorf.

Ausbildung

W. besuchte ein Wiener Mädcheninternat, das sie jedoch noch vor dem Abschluss verließ. Sie sei ein "unglückliches, zorniges, faules, melancholisches Kind" gewesen, das sich "keinem Druck" beugen wollte (SZ, 27.4.2012), erklärte sie später.

Wirken

...


Die Biographie von Sarah Wiener ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Portraits, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.


Lucene - Search engine library