MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


KDG

Theodor W. Adorno

Geburtstag: 11. September 1903
Todestag: 6. August 1969
Nation: Deutschland

von Thomas Phleps



Theodor W. Adorno - Biogramm

Theodor W. Adorno, geboren am 11.September 1903 in Frankfurt/Main. Sein Vater Oscar Wiesengrund, ein assimilierter deutscher Jude, war Eigentümer einer alteingesessenen Weingroßhandlung. Vor allem seine vor der Heirat als Sängerin erfolgreiche Mutter Maria, geborene Calvelli-Adorno della Piana, und deren im Haushalt lebende Schwester Agathe, eine ausgezeichnete Piani­stin, gaben dem einzigen Kind der Familie entscheidende musikalische Anre­gungen. Sechsjährig spielte er Violine, bald kamen Klavier und erste Komposi­tionsversuche hinzu. Schon vor dem Abitur, das er Anfang 1921 als primus omnium vorzeitig ablegte, erhielt er am Hochschen Konservatorium Unter­richt bei Bernhard Sekles (Komposition) und Eduard Jung (Klavier).

Mit 17 Jahren studierte Adorno Philosophie, Musikwissenschaft, Psycholo­gie und Soziologie an der Frankfurter Universität; gleichzeitig setzte seine Tätigkeit als Musikkritiker ein. Nach der Promotion ging er 1925, von den Eltern großzügig unterstützt, für eineinhalb Jahre nach Wien, um bei Berg Kompositions- und bei Eduard Steuermann Klavierunterricht zu nehmen. In den folgenden Jahren setzte er sich als Redakteur beim Anbruch und Mitarbei­ter weiterer Musikzeitschriften immer wieder für die Musik des Schönberg-Kreises ein. Die Intention einer Komponisten- und Pianistenlaufbahn gab er nach seiner 1931 erfolgten Habilitation ...


Der Artikel über Theodor W. Adorno ist nur einer von derzeit mehr als 800 Artikeln über Leben und Werk der wichtigsten internationalen Komponisten seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Das „KDG – Komponisten der Gegenwart“ bietet übersichtliche Grundinformationen, Biographie und Werküberblick sowie zu mehr als 180 Komponisten auch ausführliche Darstellungen mit Notentafeln, Werkverzeichnis und mehr.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library