MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Peter Steinacker

deutscher ev. Theologe; Kirchenpräsident in Hessen und Nassau (1993-2008); Prof.; Dr. theol.
Geburtstag: 12. Dezember 1943 Frankfurt a. M.
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 42/2008 vom 14. Oktober 2008 (fa)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 48/2009


Herkunft

Peter Steinacker, ev., wurde am 12. Dez. 1943 in Frankfurt am Main geboren und wuchs dort als Sohn des Rechtsanwalts Fritz Steinacker und seiner Frau Else mit zwei Brüdern auf. Seine Kindheit und Jugend verlebte er in Frankfurt.

Ausbildung

Nach dem Abitur 1965 am Wöhler-Gymnasium in Frankfurt entschied er sich für den Beruf des evangelischen Pfarrers und begann in Frankfurt ein Theologie- und Philosophiestudium. Er setzte es an den Universitäten Marburg und Tübingen bis zum 1. Theol. Examen im Dezember 1969 fort und wurde 1973 vom Fachbereich Ev. Theologie der Philipps-Universität Marburg mit einer Arbeit über das "Verhältnis der Philosophie Ernst Blochs zur Mystik" zum Dr. theol. promoviert. Geprägt haben ihn nicht nur theologische Lehrer, vor allem der Marburger Systematiker Carl Heinz Ratschow (St.s Doktorvater) und der Marburger Alttestamentler Otto Kaiser, sondern zu Beginn des Studiums in Frankfurt auch Theodor W. Adorno und Jürgen Habermas. 1980 habilitierte er sich an ...


Die Biographie von Peter Steinacker ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Portraits, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.


Lucene - Search engine library