MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Rudolf Bohren

Schweizer Theologe und Schriftsteller; Prof. em.; Dr. theol.
Geburtstag: 22. März 1920 Grindelwald
Todestag: 1. Februar 2010 Dossenheim
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 07/1995 vom 6. Februar 1995 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Rudolf Bohren, ref., wurde am 22. März 1920 in Grindelwald geboren.

Ausbildung

Er besuchte das Freie Gymnasium in Bern und studierte während des Zweiten Weltkrieges an den Universitäten von Bern und Basel Theologie.

Wirken

1946 als Pfarrverweser in Bern eingesetzt, war B. dann von 1947 bis 1956 Pfarrer in Holderbank-Möriken-Wildegg und von 1956 bis 1958 in Arlesheim/Basel-Land. 1958 ging B. als Professor für Praktische Theologie an die Kirchliche Hochschule Wuppertal, wo er bis 1971 lehrte. In dieser Zeit war eine enge und fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Alttestamentler Hans Walter Wolff, dem Neutestamentler Georg Eichholz und den Systematikern Jürgen Moltmann sowie Hans-Georg Geyer entstanden. 1972 bis 1974 war B. Professor an der Kirchlichen Hochschule von Westberlin. Von 1974 bis zu seiner Emeritierung im Jahre 1988 lehrte er als Professor für Praktische Theologie an der Universität Heidelberg.

Seit 1952 publiziert B., den der Rheinische Merkur (16.3.1990) einen "Grenzgänger zwischen Theologie, Literatur und Psychologie" nannte, wissenschaftliche und belletristische Texte. Sein ...


Die Biographie von Rudolf Bohren ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library