MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Banana Yoshimoto

japanische Schriftstellerin
Geburtstag: 24. Juli 1964 Tokio
Nation: Japan

Internationales Biographisches Archiv 11/2017 vom 14. März 2017 (fe)


Blick in die Presse

Herkunft

Banana Yoshimoto (eigentlich Mahoko Yoshimoto) wurde am 24. Juli 1964 in Tokio als Tochter des bekannten Essayisten und einflussreichen Literaturkritikers Takaaki (Ryumei) Yoshimoto und einer Haiku-Dichterin geboren. Ihre ältere Schwester Haruno Yoiko ist eine bekannte Cartoonistin (sie zeichnet die sog. Mangas) in Japan. Y. wuchs in einer linksliberalen Familie mit deutlich mehr Freiheiten als gleichaltrige Teenager auf.

Ausbildung

Y. studierte Literatur am Art College der Nihon University und begann noch während des Studiums an ihrem ersten Buch "Kitchin" zu schreiben. Nebenbei arbeitete sie als Kellnerin. Der Name "Banana" entstand nach eigenen Angaben aus ihrer Vorliebe für die roten Blüten des "bijinsho", des Bananenbaumes. Als einflussreich für ihre literarische Arbeit nannte sie später Stephen King, Truman Capote und Isaac Singer.

Wirken

Literarisches Debüt und Aufstieg zur KultautorinSchon ihr literarisches Debüt "Kitchin" (1987) wurde zu einem Bestseller. In drei Kurzgeschichten geht es dort um eine Momentaufnahme des Bruchs zwischen Kindheit und Erwachsenenwelt. Hauptschauplatz ist eine Küche, das Reich der Hauptfigur "...


Die Biographie von Banana Yoshimoto ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library