MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


Seite nicht gefunden

Die angeforderte Seite ist nicht vorhanden. Bitte überprüfen Sie die angegebene URL oder den ausgeführten externen Link.

Liegt die Ursache in einem Link innerhalb unserer Site, sind wir für einen Hinweis dankbar. Schicken Sie diese Fehlermeldung bitte an support@munzinger.de.

18. September 2021

300. Geburtstag: Johann Adolf Schlegel, * 18.9.1721 Meißen, † 16.9.1793 Hannover, deutscher Dichter und ev. Theologe; ab 1781 Generalsuperintendent der Generaldiözese Hoya-Diepholz und ab 1787 der Generaldiözese Calenberg; Werke u. a.: Gedichte und Kirchenlieder; Bruder von Johann Elias Schlegel, Vater von August Wilhelm von Schlegel und Friedrich von Schlegel
300. Todestag: Matthew Prior, * 21.7.1664 Wimborne Minster/Dorset, † 18.9.1721 Wimpole/Cambridge, englischer Dichter; Wegbereiter der engl. Rokokodichtung; Werke u. a.: "The hind and the panther transvers'd to the story of the country mouse and the city mouse", "Poems on several occasions"
1921: Die SPD verabschiedet auf dem Görlitzer Parteitag (bis 24.9.1921) ein neues Parteiprogramm
85. Geburtstag: Bahman Nirumand, * 18.9.1936 Teheran, deutsch-iranischer Schriftsteller, Publizist und Übersetzer; floh 1965 vor dem Regime von Schah Mohammad Reza Pahlavi und 1982 vor dem der Islamisten nach Deutschland; gilt als einer der Vordenker der deutschen 68er-Bewegung; Veröffentl. u. a.: "Persien, Modell eines Entwicklungslandes oder Die Diktatur der Freien Welt", "Iran - hinter den Gittern verdorren Blumen", "Iran - die drohende Katastrophe", "Weit entfernt von dem Ort, an dem ich sein müsste" (Autobiographie); schreibt u. a. für die "taz", die "FAZ", die "ZEIT" und die "NZZ"; ab 2002 auch Verfasser des monatlich erscheinenden "iran-report" der Heinrich-Böll-Stiftung
75. Geburtstag: Hans Kollhoff, * 18.9.1946 Lobenstein/Thüringen, deutscher Architekt; Bauwerke: Büro- und Geschäftshäuser und Wohnbauten u. a.: Apartmenthaus am Luisenplatz in Berlin, Neugestaltung der ehemaligen Hafeninsel der Königlich-Niederländischen Schifffahrtsgesellschaft in Amsterdam, Umbau der einstigen Berliner Reichsbank zum neuen Auswärtigen Amt (zus. mit Gerhard Merz), Hochhaus am Deutschherrnufer (Main Plaza) in Frankfurt/M.; Sieg im städtebaulichen Wettbewerb um die Neugestaltung des historischen Berliner Alexanderplatzes
1946: Erster deutscher Soziologentag nach dem Krieg in Frankfurt/Main
65. Geburtstag: Peter Stastny, * 18.9.1956 Bratislava, slowakischer Eishockeyspieler; 100-facher Nationalspieler für die ČSSR; Weltmeister 1976 und 1977, Vizeweltmeister 1978 und 1979, Olympia-Zweiter 1980; Nationalspieler auch für Kanada und die Slowakei, Sieger des Canada Cups 1984; spielte u. a. für die Slovan Bratislava 1973-1980 und 1993/94, die Quebec Nordiques 1980-1990 und die New Jersey Devils 1990-1993; Bruder der Eishockeyspieler Anton und Marian Stastny; später u. a. MdEP 2004-2014; Aufnahme in die IIHF Hall of Fame 2000
50. Geburtstag: Anna Netrebko, * 18.9.1971 Krasnodar, russische Opernsängerin (Sopran); weltweite Karriere seit ihrem USA-Debüt 1995; Durchbruch bei Salzburger Festspielen 2002 als "Donna Anna" in "Don Giovanni"; viele Auftritte an der Seite des Tenors Rolando Villazón; Repertoire u. a.: Donizetti, Verdi, Mozart; auch österreich. Staatsbürgerschaft
50. Geburtstag: Lance Armstrong, * 18.9.1971 Austin/TX, amerikanischer Radsportler; Straßenweltmeister 1993; Sieger Clásica San Sebastián (Weltcup) 1995; Sieger der Tour de France 1999-2005 und der Tour de Suisse 2001 (alle Siege wegen Doping später aberkannt); zählt zu den größten Dopingsündern der Sportgeschichte; später Triathlet
1991: Mazedonien erklärt als dritte Republik des bisherigen Jugoslawien nach Slowenien und Kroatien seine Unabhängigkeit. Am 8.9.1991 hatten sich in einem Referendum bei einer Wahlbeteiligung von 75 % über 90 % der Wählerinnen und Wähler für die Unabhängigkeit des Landes ausgesprochen
10. Todestag: Kurt Sanderling, * 19.9.1912 Arys (Ostpreußen), † 18.9.2011 Berlin, deutscher Dirigent; letzter Vertreter der alten Dirigentenschule; floh vor der Nazi-Verfolgung 1935 in die Sowjetunion und war dort bis 1960 tätig, u. a. zweiter Chefdirigent der Leningrader Philharmoniker; befreundet mit Dmitrij Schostakowitsch, dessen Werke er schon früh aufführte; 1960 Chefdirigent des Berliner Sinfonie-Orchesters und ab 1964 auch der Staatskapelle Dresden, formte beide Ensembles zu erstklassigen Orchestern; weltweit gefragter Gastdirigent


Lucene - Search engine library