MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Jean Gauguin

dänischer Bildhauer
Geburtstag: 12. April 1881 Paris
Todestag: 21. April 1961 Kopenhagen
Nation: Dänemark

Internationales Biographisches Archiv 38/1961 vom 11. September 1961


Blick in die Presse

Wirken

Jean René Gauguin wurde am 12. April 1881 in Paris geboren. Er war der Sohn des bekannten französischen Expressionisten Paul Gauguin (1848-1903), der mit einer Dänin, Mette Gad, verheiratet war. Aus dieser Ehe, die später geschieden wurde, entstammten drei Söhne: neben Jean, dem Bildhauer, wurde einer Ingenieur, der andere ist der ebenfalls bekannt gewordene Osloer Maler Paul Gauguin. Nach der Scheidung zog Mette G. mit ihren drei Söhnen nach Kopenhagen, wo diese als Dänen aufwuchsen. J.G. hat in der dänischen Marine gedieht.

Ebenso wie sein berühmter Vater erst mit nahezu 40 Jahren seinen Beruf als Bankier aufgab und Maler wurde, so fand auch sein Sohn Jean erst mit 35 Jahren zu seinem wahren Beruf hin. Seine Mutter hatte ihn das Tischlerhandwerk er lernen lassen, womit er seinen Lebensunterhalt verdiente. Aus Liebhaberei begann er ganz ohne Anleitung in Holz zu schnitzen. Erst als seine Arbeiten als Kunstwerke auffielen, studierte er für kurze Zeit an den Akademien in München und Wien. Nach Kopenhagen zurückgekehrt, erwarb er sich schnell über die ...


Die Biographie von Jean Gauguin ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library