MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Chaim Weizmann

israel. Staatspräsident von Israel
Geburtstag: 27. November 1874 Motol bei Grodno/Litauen
Todestag: 9. November 1952 Tel Aviv
Nation: Israel

Internationales Biographisches Archiv 48/1952 vom 17. November 1952


Blick in die Presse

Wirken

Chaim Weizmann wurde am 27. Nov. 1874 in Motol bei Grodno (Litauen) als drittes der 15 Kinder eines Holzhändlers geboren. In Berlin und Freiburg studierte er Chemie, promovierte auch in Freiburg und ging dann im Jahre 1903 nach England, wo er bei Kriegsausbruch an der Universität Manchester über Biochemie las. Im Jarhe 1916 wurde er von der britischen Regierung in das Munitionsministerium berufen. Seinem Einfluss ist nicht zuletzt die berühmte Balfour-Deklaration vom 2. Nov. 1917 zuzuschreiben, durch die sich England dafür erklärte, dem Judentum die vom Zionismus geforderte Heimstätte in Palästina zu gewähren.

Mit dem allmählichen Anwachsen der jüdischen Kolonie in Palästina wuchs W.s Stellung in den jüdischen Organisationen, wie dem "Board of Deputies of British Jews" und der "Anglo-Jewish-Association", bis er Präsident der zionistischen Weltorganisation und der Jewish Agency wurde. Das englische Weissbuch vom 20. Okt. 1930 zur Palästinafrage führte zum Rücktritt W.s vom Präsidium der zionistischen Organisationen, das er dann aber auf dem Züricher Zionistenkongress im ...


Die Biographie von Chaim Weizmann ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library