MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Hans Frank

Hans Frank

fr. "Generalgouverneur" in Polen
Geburtstag: 23. Mai 1900 Karlsruhe
Todestag: 16. Oktober 1946
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 39/1961 vom 18. September 1961
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 31/2010


Blick in die Presse

Wirken

Hans Frank wurde am 23. Mai 1900 in Karlsruhe geboren. Er besuchte das Max-Gymnasium in München. Er nahm am ersten Weltkrieg noch während der letzten Monate vom Juni 1918 ab teil, kam aber nicht mehr an die Front, gehörte aber dann mit Unterbrechung von April 1919 - Oktober 1920 dem Freikorps Epp an. Die folgenden Jahre fanden ihn beim Studium der Rechte und der Volkswirtschaft an den Universitäten München und Kiel. 1923 wurde er Referendar und trat im gleichen Jahr der SA Hitlers bei. Er nahm auch am Hitlerputsch teil. 1924 promovierte er zum Dr. jur. Im Jahre 1927 ließ er sich in München als Rechtsanwalt nieder und wurde Leiter der Rechtsabteilung der Reichsleitung der NSDAP. 1928 gründete F. den Bund nationalsozialistischer deutscher Juristen (später NS-Rechtswahrerbund) und wurde im September 1930 in den Reichstag gewählt. Im gleichen Jahr verteidigte er auch in Leipzig die angeklagten Offiziere im sog. "Ulmer Reichswehrprozeß".

Als General von ...


Die Biographie von Hans Frank ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library