MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Duke Ellington

amerikanischer Komponist, Pianist und Band Leader
Geburtstag: 29. April 1899 Washington DC
Todestag: 24. Mai 1974 New York
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 35/1974 vom 19. August 1974
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 47/2017


Blick in die Presse

Wirken

Edward Kennedy (Duke) Ellington wurde am 29. April 1899 in Washington, D.C. geboren. Sein Vater war Angestellter bei der Marine und arbeitete nachts als Butler, um seinen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen zu können. Die E.s waren sehr fromm. Er besuchte die Armstrong High School in Washington und zeigte zunächst soviel zeichnerische Qualitäten, daß er von der National Association for the Advancement of Colored People, der Vereinigung für den Fortschritt der Farbigen (NAACP) ein Stipendium für das Pratt Institute für angewandte Kunst in Brocklyn erhielt. Er nahm es später nicht an, weil er sich inzwischen für die Musik entschieden hatte. E. hatte sich zu Hause das Klavierspielen selbst beigebracht, bei einem Musiklehrer an der Oberschule, Harry Grant, später ein wenig Musikunterricht gehabt, aber schon vorher, 1915, die erste seiner 900 Kompositionen "Soda Fountain Rag" nach dem Gehör geschaffen, da er damals noch keine Noten lesen konnte. Er war ...


Die Biographie von Duke Ellington ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library