MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Marcel Déat

Marcel Déat

fr. Politiker
Geburtstag: 7. März 1894 Guerigny
Todestag: 4. Januar 1955 Turin
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 20/1955 vom 9. Mai 1955


Blick in die Presse

Wirken

Marcel Déat wurde am 7. März 1894 in Guerigny (Departement Nievre) geboren. Er studierte an der Ecole normale supérieure in Paris und schlug zunächst die Laufbahn eines Gymnasiallehrers ein. Am ersten Weltkrieg nahm er als Offizier teil.

Im Jahre 1928 erfolgte seine erste Wahl zum Abgeordneten für das Marne-Departement. Er erklärte sich im Jahre 1933 zum Führer der Neosozialisten. Im Jahre 1935 schloss er sich der von Paul Boncour zusammengefassten "Sozialistischen Union" an und trat bei Bildung des Kabinetts Sarraut vom 24. Jan. 1936 als Luftfahrtminister in die Regierung ein.

In den Krisenmonaten des Jahres 1939 enthüllte er seine Geistesrichtung mit einem Artikel im "Oeuvre" unter der Überschrift "Für Danzig sterben?" u. dann noch eindeutiger in einer mit Kriegsbeginn in Frankreich verbreiteten Flugschrift "Sofortiger Friede". Kriegsminister Mandel liess ihn daraufhin strafrechtlich verfolgen. In den dunklen Tagen Frankreichs im Sommer 1940 ging er in das deutsche Besatzungsgebiet und wurde dort der "Kollaborateur Nr. 1" jener Tage, der für die ...


Die Biographie von Marcel Déat ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library