MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Willy Fritsch

Filmschauspieler
Geburtstag: 27. Januar 1901 Kattowitz/Oberschlesien
Todestag: 13. Juli 1973 Hamburg
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 44/1973 vom 22. Oktober 1973


Blick in die Presse

Wirken

Willy Fritsch wurde am 27. Jan. 1901 in Kattowitz als Sohn eines Maschinenfabrikbesitzers geboren. In Berlin, wohin die Familie übergesiedelt war, ging er zur Schule und sollte zunächst Ingenieur werden. Zu diesem Zweck absolvierte er ein Praktikum bei Siemens und besuchte dann die Technische Hochschule. Schon als Student nahm er jedoch dramatischen Unterricht und statierte abends im "Deutschen Theater" unter Max Reinhardt, wo er schließlich auch sein erstes wirkliches Engagement erhielt. Später wirkte er - nachdem er bereits seit 1923 im Film aufgetreten war ("Seine Frau, die Unbekannte") - kurze Zeit am Schauspielhaus Bremen. Er schloß dann einen Vertrag mit der Ufa ab und ist bald einer der beliebtesten Filmliebhaber Deutschlands geworden. Seine erfolgreichsten Stummfilme waren: "Die Boxerbraut", "Blitzzug der Liebe", "Tänzer seiner Frau", "Farmer aus Texas" und "Walzertraum". Der letztgenannte Film machte F. auch international bekannt. Nach "Walzertraum" fogten noch "Die keusche Susanne" ...


Die Biographie von Willy Fritsch ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library