MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Richard Billinger

österreichischer Dichter und Dramatiker; Dr. phil.
Geburtstag: 20. Juli 1893 St. Marienkirchen/Oberösterr.
Todestag: 7. Juni 1965 Linz
Nation: Österreich

Internationales Biographisches Archiv 33/1965 vom 9. August 1965
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 50/2013


Blick in die Presse

Wirken

Richard Billinger wurde am 20. Juli 1893 als Sohn eines Bauern und Kaufmanns in St. Marienkirchen bei Schärding in Oberösterreich geboren. Ursprünglich dem geistlichen Berufe bestimmt, besuchte er das Gymnasium in Ried. Nach dem Abitur studierte er in Innsbruck, Kiel und Wien Germanistik und Philosophie.

Seine Begegnung mit Max Mell und Hugo v. Hofmannsthal in Wien wurde für ihn als Dichter entscheidend. 1923 erschien als sein Erstlingswerk der Gedichtband "Über die Äcker" (für den er 1924 den Dichterpreis der Stadt Wien erhielt), dem später "Gedichte" (29) und "Sichel am Himmel" (31) folgten.

Inzwischen hatten ihn sein "Perchtenspiel" (28 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt) und die folgenden Dramen "Rosse" (31), "Rauhnacht" (31), "Spiel vom Knecht" (31), "Reise nach Ursprung" (31), "Das Verlöbnis" (32), "Stille Gäste" (33), "Lob des Landes" (33) und "Die Hexe von ...


Die Biographie von Richard Billinger ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library