MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Heinrich Triepel

Staats- und Völkerrechtsgelehrter
Geburtstag: 12. Februar 1868 Leipzig
Todestag: 23. November 1946 Obergrainau
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 47/1947 vom 10. November 1947


Blick in die Presse

Wirken

Heinrich Triepel wurde am 12. Februar 1868 in Leipzig geboren. Er studierte an den Universitäten Freiburg und Leipzig, promovierte 1891 in Tübingen als Dr. scient. polit., habilitierte sich 1893 in seiner Vaterstadt, war aber außerdem im dortigen Justizdienst als Assessor, später als Hilfsrichter und Landgerichtsrat tätig. Nachdem er 1899 zum a. o. Professor in Tübingen ernannt worden war, erhielt er 1909 eine Professur in Kiel und folgte dann 1913 einem Ruf an die Universität Berlin als Ordinarius für öffentliches Recht. Mit Erreichung der Altersgrenze trat er im Oktober 1935 in den Ruhestand.

Aus T.'s zahlreichen wissenschaftlichen Werken sind als wichtigste hervorzuheben: "Die neuesten Fortschritte auf dem Gebiete des Kriegsrechts" (1894), "Völkerrecht und Landrecht" (1899, italienisch und französisch 1913), "Die Entstehung der konstitutionellen Monarchie" (1899), "Wahlrecht und Wahlpflicht" (1900, ins Russische übertragen 1906), "Die Kompetenzen des Bundesstaats und die geschriebene Verfassung" (1908), "Die Zukunft des Völkerrechts" (1916), "Die Freiheit der Meere" (1917), "...


Die Biographie von Heinrich Triepel ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library