MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Hermann Brill

Hermann Brill

deutscher Jurist und Politiker; SPD; Dr. jur.
Geburtstag: 9. Februar 1895 Gräfenroda/Thüringen
Todestag: 22. Juni 1959 Wiesbaden
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 35/1959 vom 17. August 1959


Blick in die Presse

Wirken

Hermann Louis Brill wurde am 9. Febr. 1895 in Gräfenroda (Thüringen) geboren. Er besuchte die Bürgerschule in Ohrdruf und das Herzog-Ernst-Seminar in Gotha und war dann von 1916 bis 1920 als Lehrer tätig. In den Jahren 1920 bis 1922 studierte er an der Universität Jena Rechtswissenschaft, politische Ökonomie, Soziologie und Philosophie und promovierte zum Dr. jur.

Er trat dann in die Beamtenlaufbahn ein und war zunächst in den Jahren 1921 bis 1923 als Vortragender Rat im thüringischen Innenministerium tätig. Im Jahre 1924 wurde er als politischer Beamter verabschiedet und war dann in den Jahren 1927 bis 1932 Mitglied des thüringischen Staatsgerichtshof und des Dienststrafhofes Jena.

Schon früh schloß sich B. der SPD an. Von 1918 bis 1922 gehörte er der USPD an, um nach der Wiedervereinigung im Jahre 1922 zur SPD zurückzukehren. Dem thüringischen Landtag gehörte er von 1919 bis 1933 an und wurde auch 1932 noch in den Reichstag gewählt.

Sofort nach 1933 trat B. aktiv als Mitglied der illegalen Gruppe ...


Die Biographie von Hermann Brill ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library