MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Camilla Horn

deutsche Schauspielerin
Geburtstag: 25. April 1903 Frankfurt/M.
Todestag: 14. August 1996 Gilching/Obb.
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 49/1996 vom 25. November 1996 (mi)


Blick in die Presse

Herkunft

Camilla Horn, Tochter eines Eisenbahnbeamten, wuchs in Frankfurt am Main auf.

Ausbildung

Sie besuchte die Volksschule, beendete eine Schneiderlehre mit der Gesellenprüfung und nahm an Abendkursen der Kunstgewerbeschule (Bereich Mode) teil. Sie zog nach Berlin um, wo sie u. a. als Akkordarbeiterin und Haus- und Kindermädchen jobbte und auf diese Weise ihren Schauspielunterricht bei Lucie Höflich und ihre Tanzausbildung bei Rudolf von Laban finanzierte. Danach tingelte C. H. über Berliner Kleinkunstbühnen und trat als Tänzerin und Statistin bei der Ufa auf.

Wirken

Als Friedrich Wilhelm Murnau 1925 "Tartüff" drehte, durfte C. H. in einer Kostümszene die berühmte Lil Dagover doubeln. Murnau war von ihr derart beeindruckt, daß er ihr die Rolle des Gretchens in seiner "Faust"-Verfilmung übertrug, für die ursprünglich die Amerikanerin Lilian Gish vorgesehen war. An der Seite von Emil Jannings ("Mephisto") und Gösta Ekman ("Faust") als geistig verwirrte Kindesmörderin durch den (Kunst-)Schnee irrend, das Gesicht mit den großen, ausdrucksvollen Augen ...


Die Biographie von Camilla Horn ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library