MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ernst Thape

deutscher Politiker
Geburtstag: 29. Mai 1892 Klein-Aga
Todestag: 25. Juli 1985 Hannover
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 02/1982 vom 4. Januar 1982
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 30/1985


Blick in die Presse

Wirken

Ernst Thape wurde am 29. Mai 1892 in Klein-Aga geboren. Er besuchte die Volksschule und ging dann in die Lehre als Maschinenschlosser. Um sich weiterzubilden, nahm er an Abendkursen an der technischen Schule teil. Bereits ab 1906 war er als Funktionär der Sozialistischen Arbeiterjugend tätig. Um der Verfolgung als Kriegsdienstverweigerer zu entgehen, emigrierte er bei Erreichung des Militärpflichtalters 1913 nach Belgien. Nach Ende des Ersten Weltkrieges studierte er ein Jahr an der Universität Zürich, arbeitete in der Schweizer Industrie und war dann in den Jahren 1922/23 politischer Redakteur an der "Volksstimme" in Magdeburg. Die Jahre 1933 bis 1937 brachten T. politische Verfolgung und Arbeitslosigkeit. Von 1938 bis 1939 war er als Ingenieur tätig, aber dann kam im Jahre 1939 die Verschleppung in das KZ Buchenwald, aus dem T. erst 1945 befreit wurde. Im selben Jahr noch wurde er zum Vorsitzenden der SPD, Provinz Sachsen-Anhalt, gewählt, trat dann aber bald für die Verschmelzung der beiden sozialistischen Parteien ein ...


Die Biographie von Ernst Thape ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library