MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Alfred Cortot

Alfred Cortot

französischer Musiker
Geburtstag: 26. September 1877 Nyon bei Genf
Todestag: 15. Juni 1962 Lausanne
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 29/1962 vom 9. Juli 1962


Blick in die Presse

Wirken

Alfred Denis Cortot wurde am 26. Sept. 1877 in Nyon bei genf als Sohn eines Franzosen und einer Scheizerin geboren. Vom 6. Lebensjahr ab erhielt er Klavierunterricht bei dem Chopinsschüler Descombes, mit 8 Jahren trat er zum ersten Mal in einem öffentlichen Konzert auf. Bis zu seinem nächsten Auftreten vergingen jedoch fünf Jahre, in denen er sich auf dem Pariser Konservatorium bei Prof. Diémer nicht nur zum Pianisten, sondern auch zum Dirigenten ausbildete. 17jährig erhielt er bereits den 1. Preis für Klavierspiel des Konservatoriums.

Im Jahre 1897 wurde er an Cosima Wagner in Bayreuth empfohlen und sprang dort für Risler als Korrepetitor und Regieassistent ein. Er hat dann drei Jahre in Bayreuth mitgewirkt. Im Jahre 1901 dirigierte er in Paris den "Tristan", 1902 leitete er dort die französische Erstaufführung der "Götterdämmerung" im "Theatre Festival Lyrique", das er mitgegründet hatte. Für die Wiederholungen engagierte er Felix Mottl und Hans Richter als Mitdirigenten Der küstlerische Erfolg war groß. Der finanzielle dagegen ...


Die Biographie von Alfred Cortot ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library