MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Paul Robeson

Sänger und Sozialkritiker
Geburtstag: 9. April 1898 Princeton
Todestag: 23. Januar 1976 Philadelphia
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 18/1976 vom 19. April 1976


Blick in die Presse

Wirken

Paul Robeson wurde am 9. April 1898 in Princeton, N.J. als Sohn eines schwarzen Reverend u. einstigen Sklaven geboren. Er studierte Rechtswissenschaften am Rutgers College bis 1919 und an der Columbia Universität, wo er 1923 den Grad eines Bachelor of Laws erwarb.

Dann wurde seine besonders schöne Stimme entdeckt, worauf er sich Musik- und Schauspielstudien widmete. Er trat zunächst auf der Schauspielbühne auf, gab sein Debüt in "Voodoo", einem Stück, in dem er später auch in England auftrat. Weiter sah man ihn in den 20er Jahren in "Emperor Jones", "All Gods Chillun", "Porgy" und "Black Boy".

Sein erstes Auftreten als Sänger von "Neger-Spirituals" erfolgte im Jahre 1925 auf der Bühne des Greenwich Village Theaters in New York, das damit gleichzeitig die Wiege seines Ruhmes wurde. Konzertreisen mit eigenem Orchester durch die USA, Kanada, Großbritannien, Norwegen, Schweden und Dänemark machten ihn in den folgenden Jahren als "Negersänger...


Die Biographie von Paul Robeson ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library