MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Eugen Margarétha

österreichischer Wirtschaftswissenschaftler und Politiker; Finanzminister (1949-1952); Präsident der österreichischen Nationalbank (1952-1960); ÖVP; Dr. jur.
Geburtstag: 6. Juli 1885 Perchtoldsdorf/Niederösterr.
Todestag: 25. Mai 1963 Wien
Nation: Österreich

Internationales Biographisches Archiv 44/1970 vom 19. Oktober 1970


Blick in die Presse

Wirken

Eugen Margarétha wurde am 6. Juli 1885 in Perchtoldsdorf in Niederösterreich (jetzt zu Wien gehörend) als Sohn von Paul M., dem Direktor des Ersten Wiener Konsumvereins, geboren. Seine Vorfahren stammen aus Ungarn. Er absolvierte das Akademische Gymnasium in Wien und studierte dann Rechtswissenschaften an der Universität Wien, wo er im Jahre 1910 zum Dr. jur. promovierte.

M. war im Anschluß daran mehrere Jahre Konzeptsbeamter in der damaligen Spitzenorganisation der Industrie der Österreichisch-ungarischen Monarchie und nahm von 1914-18 am ersten Weltkrieg - zuletzt als Rittmeister der Reserve - teil.

Nach dem Weltkrieg war er von 1919-38 Generalsekretär des Wiener Industriellenverbandes, aus welcher Stellung er nach der Annektion Österreichs durch das nationalsozialistische Deutschland im Jahre 1938 fristlos entlassen wurde. Er arbeitete hierauf als Verwaltungsrat einer Schweizer Holding Gesellschaft teils in Ungarn teils in Österreich in der Textilindustrie, später auch in einem chem-pharmazeutischen Unternehmen als Rechtskonsulent.

In der zweiten Republik, in der er von 1945-49 zunächst als Syndikus der ...


Die Biographie von Eugen Margarétha ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library