MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Aranda

fr. Armeeführer
Geburtstag: 1888 Madrid
Todestag: 1979 Madrid
Nation: Spanien

Internationales Biographisches Archiv 01/1950 vom 26. Dezember 1949


Blick in die Presse

Wirken

General Aranda wirkt in seinem Aeußeren nicht wie ein hoher Militär; mit der Brille vor den strengen Augen macht er mehr den Eindruck eines Bankiers oder Großkaufmanns. Wie alle höheren Offiziere der spanischen Armee ist er in den Kämpfen in Marokko geschult worden. Als im Juli 1936 General Franco die militärischen Führer zur Erhebung aufrief, war es völlig unklar, auf welche Seite sich General A. stellen würde, zumal der asturische Bergwerksbezirk, in dem er in Oviedo in Garnison lag, sofort revolutionär aufflammte. Dem schien der General auch Rechnung zu tragen, denn er ließ sogleich die linksradikalen Elemente zur Unterstützung der Madrider Regierung in Züge verladen und gegen die stärkste Stellung Francos anrollen. Sobald er aber diese gefährlichen Teile der Bevölkerung aus der Stadt entfernt hatte, erklärte er sich für den Anschluß an General Franco. Mit einer Streitmacht von 3000 Mann verteidigte er dann die Stadt Oviedo fünf Monate lang gegen schließlich 30 000 Mann rotspanischer Truppen, bis im März 1937 die Befreier kamen. Seine Verteidigung der 70 000 Einwohner zählenden offenen Stadt Oviedo ...


Die Biographie von Aranda ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library