MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Karl Brammer

Journalist
Geburtstag: 11. Juli 1891 Hannover
Todestag: 17. April 1964 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 51/1955 vom 12. Dezember 1955


Blick in die Presse

Herkunft

Karl Brammer wurde am 11. Juli 1891 in Hannover geboren.

Ausbildung

Er besuchte die Technische Hochschule Hannover und trat im Jahre 1912 als Volontär beim "Hannoverschen Tageblatt" ein, an der er auch kurze Zeit als Redakteur arbeitete.

Wirken

1914 wurde er Feuilletonredakteur der "Hagener Zeitung". Von 1914 bis 1918 nahm er am 1. Weltkrieg teil. Nach dessen Ende kam er nach Berlin, wo er in den Jahren 1919 bis 1926 als Referent in der neugebildeten Presseabteilung der Reichsregierung tätig war, u. a. als Referent für die Volksabstimmung in Ostpreußen und Oberschlesien. Politisch schloss er sich der Deutschen Demokratischen Partei an.

Von 1926 bis 1933 (und wieder ab 1947) war er Herausgeber und Leiter des "Demokratischen Zeitungsdienstes". Die Jahre des Nationalsozialismus überstand B. nach der erzwungenen Einstellung des "Zeitungsdienstes" im Jahre 1933 als Mitarbeiter von Zeitungen und Herausgeber der "Korrespondenz Brammer".

Nach der Niederlage und dem Einmarsch der Alliierten im Frühjahr 1945 betätigte sich B. in ...


Die Biographie von Karl Brammer ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library