MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Alfred Neumann

deutscher Schriftsteller
Geburtstag: 15. Oktober 1895 Lautenburg
Todestag: 3. Oktober 1952 Lugano
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 43/1952 vom 13. Oktober 1952


Blick in die Presse

Wirken

Alfred Neumann wurde am 15. Oktober 1895 in Lautenburg (Westpr.) geboren und verlebte seine Jugend in Berlin. Im Jahre 1913 kam er nach München, wo er im Verlag Georg Müller als Lektor tätig war und an der dortigen Unviersität Philosophie und Literatur studierte. Nach der Promotion zum Dr. phil. beschäftigte er sich als Herausgeber und Übersetzer aus dem Französischen, kurze Zeit auch als Dramaturg.

Seine literarische Laufbahn begann N. im Jahre 1917 mit dem Gedichtband "Die Lieder vom Lächeln und von der Not", dem in den nächsten Jahren ein weiterer Band Lyrik, zwei Bände Erzählungen, "Rugge" (1920) und "Lehrer Taussig" (1923), sowie in fünf Bänden die "Gesammelten Werke Alfred de Mussets" in N.s Übersetzung folgten. Ferner schrieb er den Roman "Die Brüder" (1924).

Einen ersten Höhepunkt seines Schaffens erreichte N. im Jahre 1926 mit der erfolgreichen Dramatisierung seiner Erzählung "Der Patriot" für Bühne, Film und Hörspiel und gleichzeitig vor allem mit dem Roman ...


Die Biographie von Alfred Neumann ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library