MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Erich Mende

Erich Mende

deutscher Politiker; CDU (fr. FDP); Dr. jur.
Geburtstag: 28. Oktober 1916 Groß-Strehlitz/Oberschlesien
Todestag: 6. Mai 1998 Bonn
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 36/1998 vom 24. August 1998 (lm)


Blick in die Presse

Herkunft

Erich Mende, kath., war Sohn des Lehrers Max Mende und wuchs in Groß-Strehlitz/ Oberschlesien (heute Polen) auf.

Ausbildung

Stets Klassenerster, absolvierte er das humanistische Gymnasium "Johanneum" und betätigte sich früh als Mitglied im katholischen Jugendbund "Quickborn". Nachdem mit Kriegsende eine Laufbahn als aktiver Offizier (s. unten) beendet war und der gebürtige Oberschlesier in Köln eine neue Heimat gefunden hatte, studierte er 1945 bis 1948 Rechtswissenschaften in Köln und Bonn und anschließend bis 1949 Politische Wissenschaften in Köln. Nach Staatsexamen und Promotion zum Dr. jur. war er als Dozent für Politische Wissenschaften tätig.

Wirken

M. war nach dem Abitur im Okt. 1936 aktiver Soldat im Infanterieregiment 84 in Gleiwitz/Oberschlesien geworden. Er nahm ab 1939 als Leutnant am Krieg teil und war bei Kriegsende Major. M. erhielt das EK II in Polen, das EK I im Frankreichfeldzug und stand dann die meiste Zeit an der Ostfront (Dt. Kreuz in Gold 1942). Er wurde dreimal verwundet ...


Die Biographie von Erich Mende ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library