MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Arnold Ulitz

Schriftsteller
Geburtstag: 11. April 1888 Breslau
Todestag: 12. Januar 1971 Tettnang
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 16/1971 vom 12. April 1971


Blick in die Presse

Wirken

Arnold Ulitz wurde am 11. April 1888 in Breslau als Sohn eines Eisenbahnbeamten geboren. Von 1895-1906 lebte er in Kattowitz, dann studierte er in Breslau Germanistik und neuere Sprachen und war von 1913-1933 als Studienrat in Breslau tätig. Das Erlebnis des ersten Weltkrieges, an dem er als Soldat, später als Offizier an der Ostfront teilnahm, machte ihn zum Schriftsteller.

Er begann mit einem Novellenband aus Kriegszeiten: "Die vergessene Wohnung" (15), dann folgten drei weitere Novellen unter dem Titel "Die Narrenkarosse" (17) und der Lyrik-Band "Der Arme und das Abenteuer" (19). Der expressionistische Zukunftsroman "Ararat" (20) verhalf ihm zum literarischen Durchbruch. Daran schlossen sich in den folgenden Jahren "Die ernsthaften Toren", Novellen mit dem Krieg als Hintergrund (21), der Roman aus der Jugendbewegung "Die Bärin" (22), ferner die Romane "Das Testament" (24), "Christine Munk" (26), "Der Bastard" (27), "Aufruhr der Kinder" (aus einem Waisenhaus, 28), "Worbs...


Die Biographie von Arnold Ulitz ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library