MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Richard Wright

amerikanischer Schriftsteller
Geburtstag: 4. September 1908 Natchez/MS
Todestag: 28. November 1960 Paris
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 05/1961 vom 23. Januar 1961
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 05/2014


Blick in die Presse

Wirken

Richard Nathaniel Wright wurde am 4. Sept. 1908 in Natchez (Mississippi) auf einer Farm geboren, auf der seine Großeltern noch als Sklaven gearbeitet hatten. Sein Vater war Mühlenarbeiter, der seine Familie verließ, als der Sohn fünf Jahre alt war. Die Mutter brachte als Wäscherin und Köchin die beiden Söhne durch, bis sie schwer erkrankte. In seiner harten Jugend erlitt er Demütigungen, denen Schwarze in den Südstaaten ausgesetzt sind. "Ein Drittel" seines Lebens verbrachte er damit, aus dem Geburtsort nach dem Norden zu gelangen nur um "frei reden zu können, um dem Druck der Furcht zu entfliehen. W. wurde zwischen dem Waisenhaus und seinen schwarzen Verwandten hin- und hergestoßen, bis der Fünfzehnjährige nach Memphis / Tennessee und später nach Chikago durchbrannte und sich auf eigene Füße stellte; er arbeitete jahrelang in den verschiedensten Berufen. 1935/36 trat er der Kommunistischen Partei bei, weil einer ihrer Leitsätze "die Gleichberechtigung der Neger" verspricht, stieß aber als ...


Die Biographie von Richard Wright ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library