MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Hans Krebs

fr. General d. Infanterie
Geburtstag: 4. März 1898 Helmstedt
Todestag: April 1945 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 20/1956 vom 7. Mai 1956


Blick in die Presse

Wirken

Hans Krebs wurde während des 1. Weltkrieges am 1. Okt. 1915 Offizier im Ostfriesischen Infanterie-Regiment Nr. 78, bei dem er dann weiterhin den Krieg bis zum Ende mitmachte. Nach dem Kriege wurde er in das deutsche Heer übernommen, wo er bis 1930 im Inf.Rgt. Nr. 17 (Jägerbataillon in Goslar) Dienst leistete, sodann 1 Jahr lang im Reiter-Regiment Nr. 3 in Ratenow. Weiter erfolgte 1932 seine Berufung als Hauptmann in die Abt. - I 3 (Fremde Heere) des Reichswehrministeriums, später die 11. Abt. des neugegründeten Generalstabes des Heeres. Dort wurde er 1936 zum Major o.G. befördert. Bald darauf erfolgte seine Kommandierung zum deutschen Botschafter in Moskau, als erster Gehilfe des damaligen deutschen Militär-Attachés des Generals Köstring. Hier blieb er bis zum Ausbruch des Krieges mit Russland im Jahre 1941.

Während des Krieges fand er Verwendung in verschiedenen Generalstabsstellungen. Im Jahre 1944 war er als Generalleutnant Chef des Stabes Heeresgruppe Mitte (Ostfront), dann als General der Inf. Chef des Stabes der Heeresgruppe B (Sept. 1944 - Febr. 1945). ...


Die Biographie von Hans Krebs ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library