MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Walter Hewel

deutscher Diplomat
Geburtstag: 1904 Köln
Todestag: 2. Mai 1945 Berlin (Suizid)
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 21/1952 vom 12. Mai 1952


Blick in die Presse

Wirken

Walter Hewel wurde im Jahre 1904 n Köln a. Rh. geboren. Die Not des Rheinlandes nach dem deutschen Zusammenbruch und die Last der Besetzung führten ihn noch im Jünglingsalter zur N.S.D.A.P. In München nahm er am 9. November 1923 am Marsch nach der Feldherrnhalle teil.

Nach kaufmännischer Ausbildung ging er dann zunächst nach England und war danach für längere Zeit in Niederländisch-Indien tätig. Nach seiner Rückkehr wurde er "Hauptreferent beim Beauftragten für Außenpolitische Fragen im Stabe des Stellvertreters des Führers, später in das Auswärtige Amt übernommen und 1938 zum Legationsrat I. Klasse ernannt. Als Beauftragter des Auswärtigen Amtes beim Führer wurde er später zunächst zum Gesandten I. Kl. und am 17. 4. 1943 zum Botschafter z.b.V. ernannt.

So kam es, dass er auch in den letzten Stunden des 3. Reiches zu denen gehörte, die im Bunker der Reichskanzlei mit Adolf Hitler ausharrten oder ausharren mussten. Nach dessen Selbstmord wandten sich die sonstigen Bunkerinsassen in der Nacht zum 2. Mai in mehreren getrennten Gruppen auf die Flucht. ...


Die Biographie von Walter Hewel ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library