MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Leo Baeck

Theologe
Geburtstag: 23. Mai 1873 Lissa
Todestag: 2. November 1956 London
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 05/1974 vom 21. Januar 1974
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 44/2006


Blick in die Presse

Wirken

Leo Baeck wurde am 23. Mai 1873 als Sohn eines Rabbiners in Lissa in der ehemals preußischen Provinz Posen geboren. Wie sein Vater wandte er sich der Theologie zu. Er begann ein Studium am jüdischtheologischen Seminar und an der Universität in Breslau. Später wechselte er an die Lehranstalt für die Wissenschaft des Judentums nach Berlin und an die dortige Universität, um bei Steinthal, Schreiber, Maybaum und nicht zuletzt bei Dilthey und Cohen seine Studien zu vervollständigen. Er promovierte mit einer Arbeit über Spinozas Einfluß auf Deutschland. Um die Jahrhundertwende bot die jüdische Gemeinde in Oppeln B. die Gelegenheit, seine Forschungen fortzusetzen und zugleich als Rabbiner die Möglichkeit, sich mit der Verantwortung geistlicher Führung vertraut zu machen. 1905 erschien sein Buch "Wesen des Judentums", das den Gegensatz zwischen der mosaischen und der christlichen Religion behandelt. 1907 folgte er dem Ruf an die Düsseldorfer jüdische Gemeinde, wo er 5 Jahre blieb. 1912 wurde B. als Rabbiner in die ...


Die Biographie von Leo Baeck ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library