MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Hans Stüwe

Film- und Bühnenschauspieler; Opernregisseur und Musikhistoriker
Geburtstag: 14. Mai 1901 Marnitz/Mecklenburg (n.a.A. 14. Mai 1904 Marnitz/Mecklenburg)
Todestag: 13. Mai 1976 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 34/1976 vom 9. August 1976


Blick in die Presse

Wirken

Hans Stüwe wurde am 14. Mai 1901 (nach anderen Angaben 1904) in Marnitz in Mecklenburg geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums wollte er ursprünglich Musiker werden und studierte in Halle und Leipzig bei Hermann Abert, Hans-Joachim Moser und Arnold Schering Musikwissenschaften. In den zwanziger Jahren inszenierte er am Berliner Rundfunk zahlreiche Spielopern vergangener Jahrhunderte und galt als Spezialist für die Rettung fast vergessener Singspiele und musikalischer Komödien. Außerdem veröffentlichte er einige musik-theoretische Bücher. Daneben bildete sich St. auch schauspielerisch aus.

Im Jahre 1927 spielte er seine erste Filmrolle in "Des Königs Befehl" und gehörte bald zu den interessantesten Vertretern des Fachs der Liebhaber. Er spielte in "Cagliostro", "Tänzerin von Sanssouci", "Trenck", "Liselotte von der Pfalz". "Der Weg ins Freie", "Die Heilige und ihr Narr", "Der Tiger von Eschnapur", "Das Indische Grabmal"...


Die Biographie von Hans Stüwe ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library