MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Giacomo Kardinal Lercaro

italienischer Geistlicher
Geburtstag: 28. Oktober 1891 Quinto al Mare
Todestag: 18. Oktober 1976 Bologna
Nation: Italien

Internationales Biographisches Archiv 50/1976 vom 29. November 1976


Blick in die Presse

Wirken

Giacomo Lercaro wurde am 28. Okt. 1891 in Quintoal Mare in der Nähe von Genua als Sohn eines Hafenlotsen geboren. Seine Brüder fuhren alle zur See. L., von Jugend an zum Priester bestimmt, besuchte mit einem Stipendium ein Priesterseminar in Genua und anschließend das Bibelinstitut in Rom. Am 25. Juli 1914 wurde er zum Priester geweiht. Im Ersten Weltkrieg diente er bei Sanitätstruppen.

Nach dem Krieg war er Professor für heilige Schrift am Großen Seminar in Genua, Religionslehrer an höheren Schulen dieser Stadt und anschließend Professor für Philosophie an einem Priesterkolleg. Er gründete damals auch eine Studentenorganisation, die sich dem Dienst an den Seeleuten, den Hafenarbeitern und den Armen Genuas widmete. 1937 wurde er Pfarrer eines Stadtteils von Genua. Er war so hilfsbereit und so angesehen unter der Bevölkerung, daß Mussolini nicht wagte, ihn festnehmen zu lassen, als er den Faschismus eines Tages als unchristlich bezeichnete. Auch während der schweren Kriegsjahre, nach dem Umsturz in Italien 1943 und während der Besetzung Genuas durch deutsche Truppen half ...


Die Biographie von Giacomo Kardinal Lercaro ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library