MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Edward Teller

Edward Teller

amerikanischer Physiker ungarischer Herkunft; Prof. em.; Dr. phil.
Geburtstag: 15. Januar 1908 Budapest/Ungarn
Todestag: 9. September 2003 Stanford/CA
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 47/2003 vom 10. November 2003 (gi)


Blick in die Presse

Herkunft

Edward Teller wurde 1908 in Budapest geboren und entstammte einer wohlhabenden jüdisch-ungarischen Familie. Sein Vater Max war Rechtsanwalt, seine Mutter Ilona Deutsch eine gute Pianistin.

Ausbildung

T. besuchte das berühmte Minta-Gymnasium und erlebte als Gymnasiast den Zusammenbruch der Donaumonarchie, die Schreckensherrschaft des Béla Kun und schließlich das halb faschistische Horthy-Regime. Da Juden damals die ungarischen Universitäten verschlossen waren, emigrierte er nach Abschluss des Gymnasiums nach Deutschland, wo er an der Technischen Hochschule Karlsruhe (1926-1928) zunächst Mathematik und Chemie studierte, wandte sich dann aber vor allem der Physik zu. In München (1928-1929) - hier verlor er bei einem Straßenbahnunfall ein Bein - und Leipzig setzte er sein Studium fort. Werner Heisenberg und Carl Friedrich von Weizsäcker waren seine wichtigsten Lehrer. 1930 promovierte er in Leipzig bei Heisenberg zum Dr. phil.

Wirken

1929-1931 war T. mit kernphysikalischen Forschungen, vor allem mit der Untersuchung molekularer Strukturen, in Leipzig beschäftigt, 1931-1933 dann in Göttingen als Assistent Professor Fritz Euckens ...


Die Biographie von Edward Teller ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library