MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Werner Kaegi

Historiker
Geburtstag: 26. Februar 1901 Oetwil am See/Kt. Zürich
Todestag: 15. Juni 1979 Basel
Nation: Schweiz

Internationales Biographisches Archiv 33/1979 vom 6. August 1979


Blick in die Presse

Wirken

Werner Kaegi wurde als Sohn eines Pfarrers geboren. Er studierte Geschichte in Zürich, Basel, Florenz, Leipzig (wo er 1924 mit einer Dissertation über "Erasmus und Hutten, ihre Freundschaft und ihr Streit" bei Walter Goetz summa cum laude zum Dr.phil. promovierte). 1926 kam seine Doktorarbeit als Buch heraus. 1927, 1929 und 1932 hielt sich K., der sich schon damals mit den Ideen Burckhardts auseinandersetzte, zu längeren Studienaufenthalten in Paris auf. 1934 habilitierte er sich als Privatdozent für Neuere Geschichte an der Universität Basel, wo er von 1936 bis Frühjahr 1971 den Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Geschichte inne hatte. Gleichzeitig war er Direktor des Historischen Seminars. Er las auch über Allgemeine Geschichte.

K. ist durch zahlreiche bedeutende Veröffentlichungen über die Schweiz hinaus bekannt geworden. Hervorzuheben sind seine Bücher "Michelet und Deutschland" (36), "Historische Meditationen" (2 Bde., 42 und 46) und "Erasmus im 18. Jahrhundert". Vor allem hat sich K. als Herausgeber von Werken Jacob Burckhardts verdient gemacht und ...


Die Biographie von Werner Kaegi ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library