MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Wilhelm Feldmann

Politiker
Geburtstag: 10. Januar 1910 Köln
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 31/1965 vom 26. Juli 1965


Blick in die Presse

Wirken

Wilhelm Feldmann wurde am 10. Jan. 1910 als Sohn eines Ingenieurs in Köln geboren und studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Jena. Im Jahre 1936 promovierte er zum Dr. jur. Zwei Jahre später legte er das Assessorexamen ab.

1937 war er der NSDAP beigetreten. Zu jener Zeit war er Gerichtsreferendar in Hamm. Jahrelang war er dann beim rheinisch-westfälischen Industriesyndikat tätig, woher seine engen Beziehungen zu führenden Wirtschaftskreisen Westdeutschlands herrühren.

Während des 2. Weltkrieges war F. Offizier und geriet in sowjetrussische Kriegsgefangenschaft. Er wurde "umgeschult" und wirkte dann als Lektor für Wirtschaftsfragen an der Moskauer "Zentralschule für Antifaschistenlehrgänge".

Nach Deutschland zurückgekehrt, blieb er in der Sowjetzone und trat 1949 der National demokratischen Partei (NDPD) bei, deren Parteivorstand er angehört. Von Okt. 1950 bis 1958 war er Minister für Leichtindustrie und anschließend Leiter der Abteilung Leichtindustrie in der Staatlichen Plankommission. F. ist z. Zt. stellv. Vorsitzender des Zentralen Staatlichen Vertragsgerichts.


Die Biographie von Wilhelm Feldmann ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library