MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Marianne Koch

deutsche Ärztin, Schauspielerin und Moderatorin; Dr. med.
Geburtstag: 19. August 1931 München
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 20/2006 vom 20. Mai 2006 (hy)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 33/2011


Blick in die Presse

Herkunft

Marianne Koch wurde am 19. Aug. 1931 in München als Tochter des Kaufmanns Rudolf Koch und der Pianistin Marie Aumüller geboren.

Ausbildung

K.s Interesse für die Bühne erwachte schon früh; mit 10 Jahren spielte sie bereits Theater und hospitierte in der Opernschule. Nachdem sie 1949 das Abitur abgelegt hatte, war sie drei Monate im Kopierwerk Geiselgasteig tätig. Das wegen der Schauspielkarriere nach neun Semestern 1955 abgebrochene Medizinstudium nahm sie erst nach Scheidung ihrer Ehe (1973) wieder auf und schloss es 1976 mit dem Staatsexamen ab. 1977 erhielt sie die Approbation und promovierte zum Dr. med. Nach weiterer fachärztlicher Ausbildung folgte 1985 die Anerkennung als Internistin.

Wirken

K., die 1949 nur während der Semesterferien im Filmatelier kleinere Statistenrollen übernommen hatte, erhielt ihre große Chance, als Victor von Tourjanski 1950 für "Der Mann, der zweimal leben wollte" einen bestimmten Mädchentyp suchte und in K. fand. Auf Anhieb bekam sie nach diesem ersten Erfolg ohne jeglichen Schauspielunterricht ...


Die Biographie von Marianne Koch ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library