MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Franz Demann

Bischof von Osnabrück
Geburtstag: 27. Oktober 1900 Freren
Todestag: 27. März 1957
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 17/1957 vom 15. April 1957


Blick in die Presse

Wirken

Franz Demann wurde am 27. Okt. 1900 in Freren (Kreis Lingen) geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Lingen studierte er Theologie und Philosophie zuerst in Münster, dann am Germanicum in Rom, wo er in beiden Disziplinen promovierte und am 30. Okt. 1927 die Priesterweihe empfing. Nach weiteren Studien in Münster war er von Aug. 1928 - März 1931 als Vikar und Religionslehrer an den höheren Lehranstalten in Leer (Ostfriesland) tätig. Seit 1937 ist D. in der Ausbildung des Priesternachwuchses tätig. In Münster, wo er die Prüfung für das Lehramt an den höheren Schulen abgelegt hatte, war er Repetent für die Theologiestudenten. Weiter war er ab 1939 Professor für dogmatische Theologie am Priesterseminar in Osnabrück, ein Amt, das er bis in die jüngste Zeit hinein ausübte. 1942 erfolgte seine Berufung in das Osnabrücker Domkapitel, im Jan. 1954 wurde er zum Geistlichen Rat bei der bischöflichen Behörde ernannt.

Ende Mai 1956 wurde D., bisher Kanonikus am Dom von Osnabrück, zum Nachfolger des verstorbenen Erzbischofs Dr. Wilhelm Berning zum ...


Die Biographie von Franz Demann ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library