MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Fritz Hochwälder

österreichischer Schriftsteller und Dramatiker
Geburtstag: 28. Mai 1911 Wien
Todestag: 20. Oktober 1986 Zürich
Nation: Österreich

Internationales Biographisches Archiv 50/1986 vom 1. Dezember 1986


Blick in die Presse

Wirken

Fritz Hochwälder war der Sohn eines jüdischen Tapezierers und Polsterers und durchlief nach dem Besuch der Volks- und Unter-Mittelschule in Wien selbst eine Lehre als Polsterer. Bis 1938 war er in diesem Beruf tätig, besuchte aber nebenher die Volkshochschule und begann Stücke zu schreiben.

Als Dramatiker errang er erste Bühnenerfolge mit "Jehr" (32) und "Liebe in Florenz" (36). 1938 floh er nach dem "Anschluß" Österreichs an das Reich durch den Rhein schwimmend in die Schweiz. H.s Eltern wurden 1942 nach Polen deportiert und dort in den Gaskammern der Nazis ermordet. Im Tessin wurde H. in ein Arbeitslager geschickt ("Wir bemühten uns dort vergeblich, die Magadino-Ebene fruchtbar zu machen"). Seinem erlernten Beruf, in dem er die Meisterprüfung abgelegt hatte, konnte er in der Schweiz aufgrund kantonaler Bestimmungen nicht nachgehen. Wie er in seinen Erinnerungen schrieb, blieb ihm nichts anderes übrig, als seine "bisherige Liebhaberei in Form einer brotlosen Ganztagsbeschäftigung fortzusetzen". 1942 stellten ihm Freunde ein ...


Die Biographie von Fritz Hochwälder ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library