MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Hubert von Meyerinck

Hubert von Meyerinck

Bühnen- und Filmschauspieler
Geburtstag: 23. August 1896 Potsdam
Todestag: 13. Mai 1971 Hamburg
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 26/1971 vom 21. Juni 1971


Blick in die Presse

Wirken

Hubertus von Meyerinck wurde am 23. Aug. 1896 als Sproß einer preußischen Offiziersfamilie in Potsdam geboren. Sein Vater war Gutsbesitzer, sein Großvater Kommandierender General. Er besuchte das Gymnasium in Godesberg und entschloß sich mit 21 Jahren, zur Bühne zu gehen, nachdem er zunächst Geistlicher werden wollte. Nachdem er privaten Schauspielunterricht bei Rudolf Lestinger in Berlin genommen hatte, debütierte er 1917 in dem Schauspiel "Kohlberg" von Heyse in der Rolle des Leutnants von Hagen am Kgl. Schauspielhaus in Berlin, an dem er bis 1918 als Volontär wirkte. Dann erhielt er 1918 ein Engagement als jugendlicher Komiker bei Erich Ziegel an den Hamburger Kammerspielen, wo er bis 1920 tätig war. Unter Karl-Heinz Martin wirkte er dann am Thalia-Theater und an der "Tribüne" in Berlin. Danach ging er zu Reinhardt ans Deutsche Theater, spielte dort u.a., den Orlovsky in der "Fledermaus", den Minister im "Kaiser von Amerika" von Shaw, den "Mackie Messer" in der "Dreigroschenoper...


Die Biographie von Hubert von Meyerinck ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library