MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Väinö Linna

finn. Schriftsteller
Geburtstag: 20. Dezember 1920 Urjala
Todestag: 21. April 1992 Kangasala
Nation: Finnland

Internationales Biographisches Archiv 27/1992 vom 22. Juni 1992 (st)


Blick in die Presse

Herkunft

Väinö Valteri (auch Valtteri) war der Sohn eines Fleischers.

Ausbildung

Nach dem frühen Tod des Vaters mußte L. vorzeitig die Schule verlassen und als Arbeiter in einer Textilfabrik für die notleidende Familie Geld verdienen. An den finnisch-russischen Kriegen von 1939 bis 1944 nahm L. als Soldat teil. Die Kriegserlebnisse prägten wesentlich seine spätere schriftstellerische Arbeit.

Wirken

Nach Friedensschluß nahm L. zunächst seine Tätigkeit als Fabrikarbeiter wieder auf, widmete sich daneben aber als Autodidakt schriftstellerischer Arbeit. 1947 erschien sein autobiographischer Arbeiterroman "Päämäärä" (Das Ziel), 1948 der Liebesroman "Musta rakkaus" (Schwarze Liebe). Ein Welterfolg wurde sein Kriegsroman "Tuntematon sotilas"(54; dt. 55 "Kreuze in Karelien" und 71 "Der unbekannte Soldat"), eine dokumentarisch-realistische Schilderung der Kriegswirklichkeit aus der Sicht der einfachen Soldaten und zugleich eine beißende Kritik an patriotischen Phrasen. L. machte in dem Buch auch deutlich, daß nicht preußischer Gehorsam und Mannschaftsgeist, sondern der ausgeprägte Individualismus des einzelnen Kämpfers die damals vielbewunderte Stärke der finnischen Soldaten ...


Die Biographie von Väinö Linna ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library