MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Wladimir Weidlé

Kunsthistoriker und Schriftsteller
Geburtstag: 1. März 1895 St. Petersburg
Todestag: August 1979
Nation: Frankreich

Internationales Biographisches Archiv 21/1957 vom 13. Mai 1957


Blick in die Presse

Wirken

Wladimir Weidlé wurde am 1. März 1895 in St. Petersburg (Leningrad) geboren. 1916 beendete er sein Geschichtsstudium an der dortigen Universität. W. lehrte zunächst als Dozent mittelalterliche Geschichte an der Universität von Perm von 1918-1920, anschliessend an der Universität Leningrad von 1921-1924.

Im Juli 1924 verliess er Russland und liess sich im Okt. des gleichen Jahres in Paris nieder. Dort setzte er die in Russland begonnene Tätigkeit als Schriftsteller und Literatur-und Kunstkritiker fort, zuerst in Zeitungen der russischen Emigranten in Paris, dann auch in französischen Zeitschriften, u.a. "Le Lois", "Vie intellectuelle", "Nouvelles Littéraires", "Nouvelle Revue Française" u.s.w. Nach dem 2. Weltkrieg veröffentlichte er seine Aufsätze vor allem in den "Cahiers de la Pléiade", "Table Ronde", "Preuves", "Nouvelle N.R.F." und "Critique".

W. war von 1932-1952 Professor am Institut für orthodoxe Theologie in Paris. Er las über die Geschichte der christlichen Kunst und über die Kirchengeschichte ...


Die Biographie von Wladimir Weidlé ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library