MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen
Alfred Neumann

Alfred Neumann

deutscher Politiker (DDR); SED-Politbüromitglied (1958-1989)
Geburtstag: 15. Dezember 1909 Berlin
Todestag: 4. Januar 2001 Berlin
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 27/1990 vom 25. Juni 1990 (lm)


Blick in die Presse

Herkunft

Alfred Neumann wurde am 15. Dez. 1909 als Sohn eines Arbeiters in Berlin geboren.

Ausbildung

Nach dem Besuch der Volksschule erlernte er das Tischlerhandwerk und war dann in diesem Beruf tätig. Seit 1919 Mitglied des Arbeiter-Turnvereins "Fichte", machte er sich zu Anfang der 30er Jahre als Zehnkämpfer in der Sportwelt einen Namen. In dieser Zeit wirkte er auch als Sportwart der "Kampfgemeinschaft für rote Sporteinheit". 1929 trat er der KPD bei.

Wirken

Nach 1933 arbeitete er kurze Zeit im illegalen Parteiapparat der KPD in Berlin. Noch 1934 stand er als Mitglied der Landesleitung Berlin-Brandenburg der oben erwähnten "Kampfgemeinschaft für rote Sporteinheit" in enger Zusammenarbeit mit Karl Maron vor. Erst Ende 1934 emigrierte er über Kopenhagen, Schweden und Finnland in die UdSSR, wo er sich u.a. als Sportlehrer betätigte. Während des Spanischen Bürgerkrieges kämpfte er von 1938-39 in der Internationalen Brigade, wurde zweimal verwundet und war anschließend von 1939-40 in Frankreich in den ...


Die Biographie von Alfred Neumann ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library