MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Leon Uris

amerikanischer Schriftsteller
Geburtstag: 3. August 1924 Baltimore/MD
Todestag: 21. Juni 2003 Shelter Island/NY
Nation: Vereinigte Staaten von Amerika (USA)

Internationales Biographisches Archiv 38/2003 vom 8. September 2003 (lö)


Blick in die Presse

Herkunft

Leon Marcuse Uris war der Sohn eines polnischen Tapezierers und Emigranten.

Ausbildung

Mit 17 Jahren verließ er das College in Baltimore, um einen Monat nach dem Angriff auf Pearl Harbour in das US-Marinekorps einzutreten. Er kämpfte bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs im Pazifik und wurde 1946 aus dem Marinedienst entlassen.

Wirken

Nach dem Krieg war U. in verschiedenen Berufen tätig, bis er 1947 Redakteur bei einer Zeitung in San Francisco wurde. Nebenher versuchte er sich als Schriftsteller. Nach kleineren Veröffentlichungen erreichte er mit dem 1953 herausgekommenen Buch "Battle Cry" (dt. Urlaub bis zum Wecken) erstmals eine Millionenauflage. Das Buch wurde in 14 Sprachen übersetzt, verfilmt und brachte seinem Autor mehrere literarische Preise ein. Diesen Erfolg übertraf noch bei weitem sein berühmtester Roman "Exodus" (1957), der in der Mischung von Reportage, jüdischer Geschichte und dichterischer Erfindung den "Auszug aus Ägypten" und den Weg des jüdischen Volks zu einer Staatsnation schildert. Der "Exodus" ...


Die Biographie von Leon Uris ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library