MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Ernest Ouandie

Oppositionspolitiker
Geburtstag: 1924
Todestag: 15. Januar 1971
Nation: Kamerun

Internationales Biographisches Archiv 12/1971 vom 15. März 1971


Blick in die Presse

Wirken

Ernest Ouandie wurde im Jahre 1924 im Bamileke-Gebiet Kamerun geboren. Nach Besuch entsprechender Schulen wurde er Lehrer. Aufgeschlossen für politische Ideen, schloß er sich 1944 - dem Jahr der Brazzaville-Erklärung de Gaulles - der linksorientierten Gewerkschaft CGT an.

Er wuchs auf diese Weise in die kommunistische Ideenwelt hinein und fand Anschluß an die von Ruben Um Nyobe 1948 gegründete Union des Populations du Cameroun (UPC), die als Landessektion der damals ebenfalls noch linksradikal eingestellten RDA (Rassemblement Démocratique Africain) auftrat. Seit 1950 gab O. zusammen mit Um Nyobe (siehe bes. Blatt) das UPC-Organ "Voix du Cameroun" (später Voix du Kamerun) heraus. Als die RDA 1951 mit dem Kommunismus brach, blieb die UPC weiterhin auf Linkskurs. O. rückte 1952 zum Vizepräsidenten der Partei auf.

Nach den blutigen Mai-Unruhen 1955 und dem Verbot der Partei ging O. mit den anderen Führern ins Ausland, zunächst nach Britisch-Kamerun, später über Kairo 1958 nach Conakry/Guinea. Nach dem Tod des in den Macquis zurückgekehrten Parteiführers Um Nyobe am 13. Sept. 1958 überhahm Felix Moumié, der schon bisher der ...


Die Biographie von Ernest Ouandie ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library