MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Peter Huchel

deutscher Lyriker
Geburtstag: 3. April 1903 Berlin-Lichterfelde
Todestag: 30. April 1981 Staufen
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 08/1984 vom 13. Februar 1984
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 17/2013


Blick in die Presse

Wirken

Peter Huchel war der Sohn eines Beamten (zuletzt Obersekretär). Wegen einer Krankheit seiner Mutter wuchs er in dem Dorf Alt-Langerwisch in der Mark Brandenburg auf dem Bauernhof seines Großvaters auf. Später besuchte er ein Gymnasium in Potsdam und studierte dann Literatur und Philosophie an den Universitäten Berlin, Freiburg und Wien. Ab 1927 unternahm er ausgedehnte Reisen durch Frankreich, den Balkan und die Türkei. In Paris schlug er sich als Übersetzer durch, ein Jahr lang arbeitete er in Grenoble als Bauernknecht. In Frankreich befreundete er sich mit dem Philosophen Ernst Bloch und mit dem Kritiker Hans A. Joachim, der später der Gestapo zum Opfer fiel. Er wurde dort auch mit dem russischen Lyriker Jessenin bekannt, dessen Verse er ins Französische übertrug.

Nach seiner Rückkehr arbeitete er ab 1930 in Berlin mit Bloch, Joachim und Alfred Kantorowicz zusammen und war Mitarbeiter der damals bekannten Literaturzeitschrift "Die literarische Welt" (Willy Haas). 1932 erhielt H., der ab 1924 immer wieder Gedichte ...


Die Biographie von Peter Huchel ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library