MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Klaus Piper

deutscher Verleger
Geburtstag: 27. März 1911 München
Todestag: 25. März 2000 München
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 21/2000 vom 15. Mai 2000 (gi)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 21/2004


Blick in die Presse

Herkunft

Klaus Piper, Sohn des Gründers des Verlages R. Piper & Co, Reinhard Piper und seiner Frau Gertrud, stammte aus einem Hause des liberalen und gebildeten deutschen Bürgertums. Sein Großvater war Dr. h. c. Otto Piper, ein bekannter Burgenforscher.

Ausbildung

P., in einer vor allem für die schönen Künste äußerst aufgeschlossenen Familie aufgewachsen, aber im Alter von zwölf Jahren mit einem Experimentierkasten beschenkt, entwickelte neben dem Interesse für Literatur und Kunst auch eine Leidenschaft für die Naturwissenschaften, insbesondere die Chemie. Nach dem Besuch des Maximilians-Gymnasiums ging er dann aber bei der Buchhandlung Christian Kaiser in München in die Lehre.

Wirken

1932 trat er in den väterlichen Verlag ein. 1938 wurde er Prokurist und 1941 Mitinhaber des Verlages. Von dieser Zeit an war er maßgeblich an der Verlagsleitung beteiligt, die er nach dem Tod seines Vaters Reinhard Piper 1953 allein übernahm. 1960 gehörte P. zu den Begründern des Deutschen Taschenbuchverlages (dtv). Der Piper-Verlag, 1904 gegründet, spielte eine ...


Die Biographie von Klaus Piper ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library