MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Herbert Kasten

Schriftsteller
Geburtstag: 23. Februar 1913 Stralsund
Todestag: 9. September 1976 Hannover
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 15/1963 vom 1. April 1963


Blick in die Presse

Wirken

Herbert Kasten wurde am 23. Febr. 1913 in Stralsund als Sohn eines Eisenbahnbeamten geboren. Nachdem Beusch einer Volks- und Mittelschule war er Volontär bei verschiedenen Rechtsanwälten. 1932 übersiedelte er nach Bremen und holte hier das Abitur nach. Danach studierte er ander Verwaltungsakademie in Berlin. Den zweiten Weltkrieg machte er bis 1945 mit und befand sich danach noch bis 1947 in französischer Gefangenschaft. Seit 1948 lebte K. als freier Schriftsteller in Stralsund.

Von seinen Arbeiten seien genannt das Bühnenmärchen "Der Bauer und der Spielmann" (1951), das Heimatbuch "Der Darß, Urwaldland zwischen Meer und Bodden" (1952), die Reisebücher "Logger ahoi" (1953) und "Lockende See" (1955), die Romane "Silber des Meeres" (1955) und "Menschen im Seewind" (1956) und das Singspiel "Windstärke 9" (1956). Zusammen mit anderen schuf er 1949 den "Kalender für Stralsund und Rügen" sowie die Schriften "Fünf Jahre Aufbau in Stralsund" (1950) und "Junge Tat, literarische Porträts" (1954). Außerdem ...


Die Biographie von Herbert Kasten ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library