MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Hans Grade

Flugpionier
Geburtstag: 17. Mai 1879 Köslin
Todestag: 22. Oktober 1946 Bork
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 37/1963 vom 2. September 1963


Blick in die Presse

Wirken

Hans Grade wurde am 17. Mai 1879 in Köslin als Sohn eines dortigen Seminarlehrers geboren. Er besuchte das Gymnasium seiner Heimatstadt und studierte dann auf der Technischen Hochschule in Charlottenburg Maschinenbau und Elektrotechnik. Schon damals wagte der 25jährige Ingenieur als genialer Kopf und wagemutige Natur 1905 in Magdeburg die "Grade-Motorenwerke" zu gründen, die er jedoch nur bis 1907 leiten konnte, da er dann seiner Militärpflicht genügen mußte. Er diente von 1907 bis 1908 bei dem Pionier-Bataillon in Magdeburg. In dieser Zeit reiften seine Pläne für einen Flugapparat, mit dessen Bau er noch vor seiner Entlassung aus dem Militärdienst im Herbst 1908 begann. Es war dies der erste deutsche Flugapparat, der gabaut wurde und der sich am 2. November 1908 in die Luft erhob und in einer Höhe von acht Metern 60 Meter weit dahinflog. Dieser höchst primitiv anzuschauende Drachenflieger hatte den Führersitz direkt über dem Fahrgestell und den Motor direkt über dem Führersitz. Diese "lebensgefährliche Mausefalle" steht heute auf einem Ehrenplatz im Deutschen Museum ...


Die Biographie von Hans Grade ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library