MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Carl Ludwig Siegel

Mathematiker
Geburtstag: 31. Dezember 1896 Berlin
Todestag: 4. April 1981 Göttingen
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 33/1981 vom 3. August 1981


Blick in die Presse

Wirken

Carl Ludwig Siegel stammte aus Berlin. Nach dem Besuch der höheren Schule, dem Studium der Mathematik in seiner Heimatstadt und der Promotion zum Dr. phil. bei Prof. Landau habilitierte sich S. 1921 in Frankfurt/M. als Privatdozent für Mathematik. 1922 erhielt er an der gleichen Hochschule, an der er bis 1937 lehrte, bereits einen Lehrstuhl. Von 1938 an war er bis zu seiner Emeritierung (59) Ordinarius für Mathematik an der Universität Göttingen und Direktor des Mathematischen Instituts. 1940 arbeitete S. am Institute of Advanced Studios in Princeton/USA.

S.s Arbeiten handeln in der Hauptsache von drei Gebieten: einmal von der sog. "Analytischen Zahlentheorie". Erwähnt seien folgende Arbeiten: "Über einige Anwendungen diophantischer Approximationen", Abhandlung der Preußischen Akademie der Wissenschaften 1929; "Analytische Theorie der quadratischen Formen", Annals of Math., 1935-37, und "Transcendente Zahlen". Zum anderen handeln sie von den automorphen Funktionen von mehreren Variabeln, hier vor allem "Einführung in die Theorie der Modulfunktionen neunten Grades", ...


Die Biographie von Carl Ludwig Siegel ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library