MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Elke Sommer

deutsche Schauspielerin und Malerin
Geburtstag: 5. November 1940 Berlin-Spandau
Nation: Deutschland - Bundesrepublik

Internationales Biographisches Archiv 42/1995 vom 9. Oktober 1995 (lö)
Ergänzt um Nachrichten durch MA-Journal bis KW 33/2010


Blick in die Presse

Herkunft

Elke Sommer (eigtl. Elke Schletz), ev., wurde am 5. Nov. 1940 in Berlin (-Spandau) als Tochter eines evangelischen Pfarrers (+ 1954) geboren. 1942 wurde die Familie in die Heimat des Vaters nach Franken evakuiert.

Ausbildung

E. S. besuchte das humanistische Gymnasium in Erlangen. Nach dem Abitur ging sie als Au-pair-Mädchen nach London, um die englische Sprache zu lernen. Sie legte das High Cambridge Examen ab. Während einer Ferienreise, die sie als Au-pair-Mädchen mit der von ihr betreuten Familie unternahm, wurde sie 1958 zur "Miß Viareggio" gewählt.

Wirken

Über ein Zeitungsfoto erhielt E. S. ein Filmangebot von Vittorio de Sica. Ihre erste Filmrolle spielte sie an der Seite von Walter Chiari in "Der Freund des Jaguars" (1958; Italien). Mit de Sica drehte sie "Leute und Edelleute". Nach weiteren Rollen in italienischen Filmen übernahm sie 1959 in "Das Totenschiff" (mit Horst Buchholz) ihre erste Rolle in einem deutschen Film. Arthur Brauner ...


Die Biographie von Elke Sommer ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library