MUNZINGER Wissen, das zählt | Zurück zur Startseite
Wissen, das zählt.


MUNZINGER Personen

Maria Bonomi

Graphikerin
Geburtstag: 1925 Meina
Nation: Brasilien

Internationales Biographisches Archiv 42/1968 vom 7. Oktober 1968


Blick in die Presse

Wirken

Maria Bonomi wurde im Jahre 1925 in Meina in Italien als Kind eines italienischen Vaters und einer brasilianischen Mutter geboren. Nachdem sie volljährig geworden war, wählte sie die brasilianische Staatsangehörigkeit.

B. studierte zunächst bei Yolanda Mohaly und bei Karl Plattner und gewann ein Stipendium des "Pratt Institute" der Columbia-Universität in New York, wo sie von 1957-59 studiert hat. Mehrfach - 1952, 1956, 1961, 1964 und 1967 besuchte sie Europa und nahm an vielen nationalen und internationalen Ausstellungen teil, wie etwa in New York, Paris, Wien, Tokio, Venedig (Biennalen), Chile, London, Jerusalem, München (Galerie Buchholz 1965 und 1967) und vielen anderen mehr.

Sie ist nicht nur Graphikerin, sondern auch eine sehr bekannte Bühnenbildnerin. M.B. hat verschiedene Bücher illustriert und die Bühnenbilder für eine Reihe sehr erfolgreicher Aufführungen geschaffen. Arbeiten von ihr befinden sich in vielen Galerien (z.B. im Museum of Modern Art in New York) und in Privatsammlungen. 1968 erhielt sie Einladungen nach Nürnberg und Krakau, wo sie ihre Arbeiten zeigen wird.

B. erhielt zahlreiche Preise in São Paulo, Salão, Rio de Janeiro, Paris (Großer Preis ...


Die Biographie von Maria Bonomi ist nur eine von über 40.000, die in unseren biographischen Datenbanken Personen, Sport und Pop verfügbar sind. Wöchentlich bringen wir neue Porträts, publizieren redaktionell überarbeitete Texte und aktualisieren darüberhinaus Hunderte von Biographien.
Unsere Datenbanken sind unverzichtbare Recherchequelle für Journalisten und Publizisten, wertvolle Informationsquelle für Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, Grundausstattung für jede Bibliothek und unerschöpfliche Fundgrube für jeden, der mit den Zeitläuften und ihren Protagonisten Schritt halten will.



Lucene - Search engine library